Mein WARUM ist DEIN Warum

Mindset hört sich zunächst nicht greifbar an, schönes Wort aber wie geht´s weiter?

Jeder spricht darüber, Erfolgsmindset, Unternehmermindset, Geldmindset usw.

Vor allem, wie ändern und wozu?

Völlig berechtigte Fragen.

Du hast ja Recht, jeder Mensch hat ein Mindset, sein Mindset, oder?

Siehst Du, nur eine Frage und zack-kommst Du ins Schwimmen.

Ein Mindset, jepp, hat jeder aber hast Du ein eigenes?

Oder eines, welches, wie bei jedem Menschen geformt wurde aus der Sichtweise, der Wahrnehmung, den Prinzipien, der Handlung oder Handlungsunterlassung, die sich wiederum aus der Einstellung zu den Dingen und Situationen ergeben haben?!

Und wenn es so ist, ist es dann wirklich DEIN Mindset

Ich wünsche es Dir auf jeden Fall, Du kannst die Seite hier wieder schließen, wenn Du bereits weißt, wer DU genau bist, abseits von Konventionen, abseits von Zweifeln, abseits von äußeren Einflüssen.

Wenn Du also wirklich Dich und Dein Wunschleben lebst, dann beglückwünsche ich Dich von ganzem Herzen und hoffe, bald ein Buch von Dir zu lesen 🙂

Für alle anderen geht es hier weiter.

Wenn Dir aber bewusst ist, dass Dein Mindset, also Deine Haltung gegenüber dem Leben, dem Erleben, dem Wollen und Nichtwollen, dem Tollfinden und dem Blödfinden, den Urteilen und Vorurteilen möglicherweise gar nicht so viel mit Dir zu tun hat, wie Du bisher dachtest, dann bist Du bereits auf dem Weg DEIN Mindset für Dich zu beanspruchen.

Das ist auch gut so, denn hier liegt Deine Leidenschaft verborgen, hier liegt Deine Lebensaufgabe hinter, Dein ganzes SEIN wird hier auf sichere Füße gestellt. Du hast erkannt, dass Dein persönlicher Weg gar nicht DEINER war, sondern so gewollt von den Eltern, den Umständen, den Möglichkeiten, der Außenwelt oder wem auch immer Du zu dieser Zeit gefallen wolltest. 

Es war vielleicht sogar zu dieser Zeit die beste Option und so hast Du Dir ein paar Geheimnisse zugelegt.

Du hast nicht mehr darüber gesprochen, dass Du lieber Künstlerin geworden wärst, anstatt Buchhalterin. Du bist leiser geworden, damit Dir niemand mehr vorwirft, Du würdest nur auf Dich aufmerksam machen wollen.

Du hast den Mut verloren, Dich zu Wort zu  melden, weil eh immer einer lauter, forscher und fordernder war und Du dann übersehen, überhört oder übergangen wurdest. Du hast aufgehört zu tanzen und Dich wie ein Kind zu freuen, denn es galt nicht als souverän und erwachsen. Du hast also Teile Deiner Identität auf Eis gelegt um gesellschaftskonform zu werden.

Das Mittelmaß zu leben war einfacher, ruhiger, unauffälliger und vor allem rechtfertigungsärmer. Weinst Du  sogar manchmal, weil nichts von alledem DICH ausmacht, weil so wenig DU in Dir ist?

Und dann passierte das.

Es reicht Dir nicht mehr, Du reichst Dir nicht mehr, Dein geordnetes Leben um das Dich viele beneiden, langweilt Dich.

Du ahnst, dass da mehr geht.

Mittelmäßigkeit!

Dieses: „ ach ja, eigentlich bin ich ja  zufrieden, wir jammern hier ja alle auf hohem Niveau“ , das klingt für Dich nach BÄH!

Nach Resignation?

Dann bist du bei mir richtig.

Quo vadis?

Du fragst Dich oft wo das alles hinführt, ob das alles war, ob der Weg eine Sackgasse ist oder noch Abzweige bietet.

Vielleicht fragst Du Dich sogar ob es überhaupt noch einen Weg gibt.

Na klar, dafür bin ich angetreten

Toughness

Mentale Stärke ist wächst einzig und allein aus der  Selbstkenntnis.

Dies gilt für Sportler genau so wie für Mamas, Papas, Finanzberater und Manager, Ärzte und Raketenphysiker, für Dich und für mich.

Es bedeutet, deine Haltung, Deinen Willen, Deine Ressourcen auf die von Dir gewünschte Wirkung zu justieren. In die richtige Richtung zu denken. Natürlich bestimmt Deine Denke Dein Verhalten, was sonst sollte Dich veranlassen, so oder so zu denken.

Wie oft hat Dein Verhalten Dich schon in unangenehme Situationen gebracht. Du wolltest aber konntest mal wieder nicht anders. Wieder mal hast Du Dir selbst geschadet.

Wenn Du aber weißt, warum Du so reagierst und nicht anders, dann erst hast Du die Möglichkeit Dich zukünftig anders zu verhalten, nämlich in Richtung Wunschwirkung.

Thinking

Jetzt erst kannst Du Deiner DENKWEISE (Haltung-Mindset) eine Orientierung geben, die Dich die gewünschten Handlungen ausführen lasst und entsprechende Ergebnisse erzeugt. Jetzt fängst Du an, Dein Leben zu designen.

ABER…

NÖ. Kannste knicken. Gibt es nicht. Kein Aber. Komm mir nicht mit Deinem Umfeld, den Umständen, der schlimmen Kindheit! Denn das sind für mich alles nur Gründe, es TROTZDEM  zu machen, es gerade deshalb zu schaffen, aus genau diesem Grunde besser zu werden.

Du bist geprägt worden, ja, ich auch, jeder Mensch. Na und?

Komm, lass uns Deine Story neu schreiben. Die mitgebrachte gefällt Dir doch eh nicht. Lass mal neu machen, Du kannst ab sofort Deine bisherigen „Ausreden“, Bremsklötze und Alibis nutzen, um Deiner Geschichte ein Happy End zu verpassen.

Denn Du, Du bist der Gestalter Deiner Gedanken, somit der Architekt Deines Verhaltens und damit der Erbauer Deiner Lebensgeschichte ab jetzt in die Zukunft (jahaaa, auch wenn Du 60 bist, Du beginnst jetzt).

Erfolgreich und Geld im Überfluss über Nacht

sorry, darum geht es mir mit Dir leider nicht. Kann ich nicht mit dienen.

Du kannst also hier noch einmal aussteigen, wenn Du tschakka –tschakka gesucht hast.

Ich bin kein Coach

Ich biete Dir etwas anderes.

Ich zeige Dir Deine Widerstände, Du löst sie auf.

Ich zeige Dir, was Du kannst, Du lernst, Dir zu vertrauen.

Ich gehe mit Dir über Grenzen, Du verlierst die Angst zu scheitern.

Ich zeige Dir, was Du alles schaffst, Du nutzt Deine Stärken.

Ich krempel Dich auf links, damit Du Dir vertrauen kannst, damit Du alles überwinden kannst, damit Du in Stärke und Würde lieben und leben kannst.

Ich zeige Dir, dass Du niemanden brauchst, der Dich glücklich macht, Du wirst Dein Herz gern öffnen um alles hinein zu lassen, was Du wirklich brauchst.

Ich zeige Dir, wer Du bist, Du lebst dieses Selbstvertrauen.

Ich zeige Dir, was wirkt, Du lebst diese Selbstwirksamkeit.

Ich bin Deine kognitive Landkarte, Du fährst.

Ich bringe Dich in den Entscheidungsprozess, Du entscheidest.

Ich finde heraus, was Dich ausmacht, Du lebst es aus.

Wir finden heraus, was Dich wirklich antreibt, was Du wirklich willst und wie Du es energiegeladen, stolz, aus intrinsischer Motivation, selbstbewusst und selbstwirksam, mit hoch erhobenem Haupt in Dein Leben integrieren kannst, ohne gleich alle und alles „hinter Dir zu lassen“.

Und damit sind wir wieder beim Einstiegssatz.

Mein WARUM ist DEIN WARUM

darum bin ich  Dein Mentor, Dein PotentialProfiler,  ich kann nicht anders als Dir Lösungen aufzuzeigen, das macht kein Coach.

Ein Coach lässt Dich die Lösung durch geschicktes Erfragen selbst finden, ich aber bin der Meinung, dass Du durchaus in der Lage bist,  Dir selbst die richtigen Fragen zu stellen und lediglich noch das WIE nach dem WARUM klar haben willst und dann kann´s los gehen.

Bereit?

Ready to take off.