Das Ninja Manifest für Dein Mindset des Erfolgs

Bist Du sicher, dass Du bereit bist? 

Natürlich hast Du für Dich definiert, was Erfolg ist. Für den Einen ist es Zeit, für den Anderen Geld, für den Nächsten Image, für einen ganz Anderen ist es die Freiheit, so leben zu können, wie er es sich vorstellt. Das heißt aber auch, dass dieser Mensch sich nicht mehr danach richtet, was „andere“ von ihm erwarten, weder die Eltern, noch die Freunde, noch der jetzige Chef und vielleicht sogar nicht einmal mehr der Partner. Dieser Mensch hat erkannt, dass er unfassbar viel zu geben hat, insbesondere wenn er mit sich zufrieden ist. Er weiß, dass auch seine Partnerschaft besser wird, wenn er nicht ständig mit sich hadert, nicht mehr darüber jammert, was alles nicht erreichbar, machbar, möglich ist, weil… die Welt, das System, die Politik, die Wirtschaftslage, seine Eltern damals oder wer auch immer, ihm eine Chance verwehrten.

 

Du übernimmst Verantwortung für Dich mit der Not-To-Do-Liste

Nein, dieser Mensch ist ehrlich zu sich selbst, er weiß, nur er selbst trägt die Verantwortung, ja vielleicht ist ihm damals, irgendwann oder kürzlich eine Möglichkeit verwehrt worden. Na und? Allein dieses Gefühl, diese Wut darüber, dass er aus irgendwelchen Gründen eine Chance nicht hat ergreifen können, macht ihn so wütend, dass es ihn gleichzeitig motiviert. Jetzt erst recht! Er lässt sich nicht in sein vermeintliches Schicksal fallen und jammert fortan nicht mehr über verpasste Gelegenheiten. Als erstes streicht er Jammern von seiner Liste. Dann macht er sich eine neue Liste: Was will ich ab sofort nicht mehr? – und auch nicht mehr tun. Die not-to-do Liste!

 

Du reflektierst Dich – ehrlich jetzt 

Hier traut er sich ehrlich zu sein, denn niemand sieht diese Liste. Hier kommt alles hinein, was ihn (ganz tief drinnen) nervt und er nicht sagen kann, weil es dann entweder schlechte Stimmung schafft, Ärger in heimischen Gefilden gibt, Freunde darüber lachen, Eltern entsetzt sind usw.

Das müssen keine großen Sachen sein, manchmal sind es die kleinsten Dinge, die uns dazu bewegen, etwas nicht mehr zu wollen.

Nehmen wir an, du musst jeden Morgen bei Wind und Wetter mit dem Zug in eine Großstadt fahren, weil Du dort Dein Geld verdienst. Mit dem Auto fahren sitzt überhaupt nicht drin, dafür ist Benzin zu kostspielig geworden, dann noch der Umweltfaktor, die Parkplatzknappheit, die Staus und tausend andere Gründe. Obschon jeder einzelne Grund gleichzeitig Grund genug ist, genau dies zu tun, verspürst Du jeden Morgen dieses Unwohlsein am und im gesamten Körper. Wieder da draußen stehen bei Wind und Wetter, der Zug kommt möglicherweise mal wieder zu spät, diese Menschenmenge mit tausend unterschiedlichen Gerüchen, die Du am frühen Morgen echt nicht gebrauchen kannst. All die Gesprächsfetzen, die Du nicht hören willst, die mürrischen Gesichter, in die Du nicht schon am frühen Morgen schauen willst. Die kostbare Zeit, die Dir allein die An- und Abfahrtswege zum Brotjob von der Freizeit wegnehmen. Du sitzt eingequetscht im Zug und träumst von einem klimatisierten Auto mit dem Du in Dein Büro gleitest, es ist nur 20 Minuten von zu Hause entfernt (mit dem Elektro-Auto), keiner schaut Dich mürrisch an, weil Du 12 Minuten zu spät kommst, denn Du bist der Chef…

 

Wie sich Dein neues Mindset manifestiert 

Okay, wir nehmen mal an, Du hast solche Träume. Motivieren sie Dich so sehr, dass Du bereit bist, noch eine Weile durchzuhalten, bis Du Deine Träume umsetzen kannst.

Was heißt das?

Brennt da ein Wunsch so sehr in Dir, dass Du glaubst, Du müsstest platzen, wenn Du ihm keinen Nährboden gibst. Ploppt dieser Wunsch immer wieder auf, verdichtet er sich im Laufe der Zeit, wird er klarer, deutlicher, nimmt er gar Konturen an, die Du bereits beschreiben könntest? Kannst Du es fühlen, vor Dir sehen, aufmalen? Hast Du das Gefühl dazu verinnerlicht, verankert? Lächelst Du, wenn Du es visualisierst? Fragt Dich Dein Partner zu Hause, ob Du eine Affäre hast, weil Du oft so beseelt in Dich hinein lächelst?

Dann bist Du bereit. Denn wenn Dein Wunsch bereits Deine kleine Affäre ist, Du Dich so fühlst, als hättest Du ein Geheimnis, Du sogar heimliche Verabredungen mit Deinem Wunsch hast (Fortbildungen, Investitionen, Kontakte knüpfst, Fachzeitschriften liest), dann bist Du auf dem richtigen Weg.

 

Du bist ein Macher 

Nichts ist Dir jetzt zu viel. Ein Seminar nach Feierabend, eine Stunde für Dich, für Deine Zukunft (und die Deiner Familie), das schaffst Du. Noch möchtest Du Deinen Wunsch nicht in die Welt tragen. Ja, Du erfindest sogar Ausreden, nur um „heimlich“ an einer Fortbildung teilzunehmen. Du weißt, dass zu viele Miesmacher, Energieräuber, Normalos, und „weilesimmerschonsowar“-Menschen da draußen überhaupt gar kein Verständnis für Dich und Deine Visionen aufzubringen in der Lage sind. Wie auch? Genau dies unterscheidet Dich ja von zigtausend anderen Erdenbürgern. Genau hier liegt ja der Unterschied zwischen „Ich wollte das immer, aber es ging nicht!“ und dem, „Es ging damals nicht, aber nun steuere ich mein Leben selbstverantwortlich und mache es möglich!“ Und genau das ist der Motor. Der Motor, der Dich durch alle Hindernisse bringt. Manchmal benimmt sich dieser Motor wie ein Diesel mit Vorglühzeit, manchmal wie ein Turboinjektor, manchmal stottert er, dann streikt der Anlasser und dann ist die Batterie leer. All das wirst Du erleben. Aber eben Dein neues DU.

Der größte Teil der Menschen macht sich nämlich genau diese Gedanken nicht. Dieser Teil der Menschheit hört direkt nach dem Schulabschluss mit dem Lernen auf, auch Lesen gehört nicht so zu seinen Freizeitaktivitäten, klar, da steht Fortbildung auch nicht gerade auf dem Lebensplan.

Kümmern wir uns also lieber um Dich als um die Anderen.

 

Du bist bereit für eine Investition 

Du weißt, dass Du Geduld brauchst, klar, ein langfristiger Erfolg kommt nicht kurzfristig um die Ecke. Du suchst nicht den schnellen Gewinn, sondern den langfristigen Quell.

Und DU bist bereit zu investieren, Zeit, Kraft, Energie, Mut, Geduld und Geld.

 

Wieviel bist Du Dir wert? 

Bereits an dieser Stelle hören viele nämlich wieder auf. Was, ich soll Geld investieren, um mehr zu verdienen, wo ist denn da der Sinn?

Was? Zeit soll ich investieren, ich hab doch schon so wenig davon, deshalb bin ich ja so unzufrieden.

Merkst Du, wie Du Dich von anderen unterscheidest?

Selbstverständlich kostet alles erst einmal Zeit, Geld, Kraft, Geduld und einen starken Willen.

Weißt Du, was es Dich kosten wird, nicht in Dich zu investieren? Kann es denn einen größeren Verlust geben, als ein langweiliges, angepasstes und unerfülltes Leben zu leben? Bist Du dafür hier? War es das, was Deine Eltern sich wünschten, als sie Dein Leben planten?

Nein, sie wollten, dass Du glücklich bist. Jeder wünscht sich das für sich, für andere, insbesondere wohl für seine Kinder. Leider vergessen wir oft auf Grund des Alltags, des Stresses usw. was Glück eigentlich ist, bzw. was es für uns selbst bedeutet.

Ganz manchmal (im Urlaub vielleicht) da ploppt es auf, dieses Gefühl, diese Ahnung davon, wie es sein könnte – wenn…

Dein Mindset änderte sich auch nicht von jetzt auf gleich. Es waren viele Momente, Ideen, Überlegungen, Erfahrungen, viel Zuhören, Hinterfragen und wohlwollende Neugier dahinter. Du kanntest nie Neid, höchstens hast Du jemanden bewundert und wolltest herausfinden, was das Geheimnis dahinter ist. Warum ist dieser Mensch so souverän, warum so erfolgreich, wie kommt er an das schöne Haus, warum kann er mit Blick aufs Meer an seinem Buch schreiben, warum ist seine Familie so glücklich.

 

Du startest durch 

Abkürzungen nehmen 

Investiere in einen Coach, der Experte in Deinem Wunschsektor ist, denn das ist auch gleichzeitig eine Investition in das Wichtigste, was Du hast: DICH.

Auf jeden Fall dranbleiben 

Entgegen aller Widerstände, egal wie lange sich vermeintlich nichts tut, Probleme werden zu Chancen und Lernerfahrungen.

Auch mal Nichtstun

Ja, auch diese Zeiten muss es geben. Denn Du musst neue Kraft tanken. Dich auf etwas anderes oder mal auf nichts konzentrieren, bringt sehr oft neue Ideen, Lösungen oder Anreize, ob Du willst oder nicht.

Aufschieben

Nicht mehr in Deinem Leben, höchstens um neu zu priorisieren.

Aufgeben

Diese Option gab es nur mit Deinem alten Mindset, denn Du weißt, das wäre der Moment in dem Du Dich aufgibst, Dich, Deine Werte und Deine Wünsche um den Preis einer Ausrede verrätst.Ninjagruß

 

Das ist meine Botschaft an Dich.

Kannst Du Dich darin wieder erkennen?

Oder möchtest Du diese manifestierten Gedanken leben?

 

DANN HERZLICH WILLKOMMEN BEIM MINDSET-NINJA

www.quovadix.de
Elke Dola ist PotentialProfiler und Mindset-Ninja, Wirksamkeitstrainerin, Keynote-Speakerin, Dozentin für Körpersprache, Rhetorik und positive Kommunikation, Referentin für salutogene Gesprächsführung, Kolumnenschreiberin, Arbeitspädagogin, Texterin und staatl. gepr. Referentin für Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit (DAPR), Mentor für Online- und OfflineunternehmerInnen und zert. psychologische Beraterin nach Dr. Migge