Das ist doch nichts Besonderes, das kann doch jeder

Denkst Du auch immer wieder mal, Du könntest dies oder jenes nicht, das können nur die Anderen und die haben eh mehr Glück und Erfolg und sind bekannter als Du? Du hältst Dich für nichts Besonderes, bzw. das, was Du anbieten könntest…

Kommt Dir das bekannt vor?

Dann bist Du mitten drin in der Selbstverständlichkeitsfalle

Und die ist gemein, denn sie verhindert, dass Du DICH erkennst, Deine Talente, Deine Stärken, vielleicht sogar das, wofür Du hier im Leben angetreten bist.

Du hast besondere Geschenke für dieses Leben bekommen und erkennst sie nicht.

Was ist es genau, was andere an Dir lieben und schätzen und Dir auch immer wieder sagen.

Dieses eine Ding, für das Du so häufig gelobt wirst. Das Du immer mit einer wegwerfenden Handbewegung wegwischst?

 

Lass uns mal schauen, ob es wirklich nichts Besonderes ist

 

Ist es Dein Talent, Dich in andere hineinversetzen zu können?

Kannst Du in aller Ruhe zuhören?

Hörst Du evtl. sogar all die unausgesprochenen Worte?

Erfasst Du die Stimmungen und Schwingungen in Deiner Umgebung schneller und präziser als alle anderen?

Fühlst Du, wie es dem anderen wirklich geht, auch wenn er noch so fröhlich daherkommt?

Kannst Du blitzschnell Texte entwerfen oder Lösungen entwickeln?

Behältst Du in brenzligen Situationen den Überblick und die souveräne Ruhe?

Siehst Du hinter all den Emotionen die Fakten?

Du siehst sofort eine Lösung, wo andere nur Probleme sehen?

Andere fühlen sich nach einem Schnack mit Dir besser, sind motiviert, fröhlicher?

 

Kannst Du es annehmen

 

Was es auch immer ist, es könnte Deine Begabung sein.

Ja, ich sehe Dich schon wieder lächeln und ich höre Dich. Du sagst jetzt, nee is klar, soll ich ein Business eröffnen, weil ich gut zuhören kann?

 

Und ich sage JA. Das sollst Du.

Es ist so mega wertvoll, so selten. Versuchen die meisten Menschen doch eh nur, das zu platzieren, was sie sich an Antworten zurechtlegen, während Du noch berichtest. Eh Du Dich versiehst, sind sie wieder ganz bei sich. Du erzählst gerade von einer komplizierten Situation in Deinem Leben, Deinem Beruf oder Deinem Business, zack, da kommt auch schon der Satz: Du, sowas hatte ich auch mal, das war so…

 

Stöhn.

Kennste nä?! Und Du glaubst, zuhören sei nicht wichtig?

Dafür buchen sich manche einen Therapeuten, einen Coach oder kaufen ein teures Seminar.

Du willst kein Coach sein, weil wir grad damit überschwemmt werden? Kann ich verstehen. Geht mir auch so.

 

Und Du besitzt das Talent, rasend schnell neue Wortkreationen zu entwickeln? Na guck, indem Du jemandem gut zuhörst, entwickelt Dein kreatives Hirn bereits einen Slogan oder eine Bezeichnung.

Damit kannst du richtig was anfangen.

 

Andere bewundern Deine Stimme, klar, die ist für Dich ganz normal und nix Besonderes. Außerdem liest Du lieber als zu reden? Dann könntest Du Hörbücher einsprechen oder Intros für Podcasts aufsprechen.

 

Unzählige Möglichkeiten stecken in Deinen Selbstverständlichkeiten, die sich als Besonderheiten tarnen.

Du brauchst nur diesen Schatz zu heben, Dich mal mit den Augen der anderen betrachten. Zulassen, wenn sie Dich loben, es annehmen.

 

Denn…

„Es gibt einen Platz, den du füllen musst,
den niemand sonst füll
en kann und
es gibt etwas für dich zu tun,
das niemand sonst tun kann.“
(Platon, griech. Philosoph)

 

Wenn Du das nicht sehen kannst oder anerkennen möchtest, dass steckst Du in Deiner Wertewelt fest. Bedenke aber bitte auch, dass andere eine andere Erlebenswelt haben.

 

Wenn Dir im Moment keine Deiner Stärken einfallen will

 

dann mach doch  diesen wissenschaftlichen Test, er ist kostenlos, musst nur den Sprachparameter auf Deutsch stellen, dann geht´s los.

https://www.authentichappiness.sas.upenn.edu/de/testcenter

 

Der heilige Gral

 

Warum glauben wir immer, dass nur das der heilige Gral ist, was wir NICHT gut können?

Na, aus dem gleichen Grund, aus dem das Gras des Nachbarn grüner ist als unseres.

Es sind Vergleiche, die uns klein halten. Besser wäre es, Deine Stärken anzunehmen, sie zu verstehen und wenn Du magst, diese dann zur Exzellenz führen.

 

Das Verstehen deiner Stärken macht sie größer.

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues

(1715 – 1747), französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller

 

Gönn Dir doch mal den Luxus darüber nachzudenken, ob Du Deine Stärken bereits im Alltag nutzt, wo setzt Du diese mit Leichtigkeit ein?

 

Dazu kannst Du auch diesen Test sehr gut nutzen, er ist schnell durchgeführt und liefert dennoch wertvolle Erkenntnisse, bei mir traf er zu 99 % zu.

https://www.palverlag.de/talente-test.php

 

Bei aller Liebe zu Tests bleibt zu berücksichtigen, dass sie Dich  nicht zu 100% identifizieren können, nutze sie bitte als zusätzlichen Hinweis, als groben Richtweiser, es sei denn, Deine Stärke ist es, das Große, Ganze zu sehen, dann kannst Du Dir diesen Hinweis getrost sparen 😉

 

Wirst Du ungeduldig, regt es Dich auf?

Im Alltag kannst Du leicht feststellen, wo Dein Talent liegt, beobachte mal wann Du im Umgang mit anderen so richtig ungeduldig wirst, weil sie etwas nicht so gut beherrschen wie Du. Darin findest Du bereits die ersten Hinweise auf Deine Stärken oder Talente. Welche „Defizite“ bei anderen bringen Dich so richtig schön auf die Palme?

Schreib sie mal auf. Frei von der Leber weg und dann lies es Dir in Ruhe noch mal durch. Schon hast Du ein kleines Stärkenprofil von Dir erstellt.

Alles was Du völlig routiniert erledigst, quasi ganz nebenbei, sind tatsächlich Deine besonderen Fähigkeiten, nur leider siehst Du sie aus genau diesem Grund nicht und erkennst sie nicht mehr an. Dafür erscheinen Dir diese Dinge zu einfach, zu simpel, zu wenig spektakulär.

X-Faktor

Du glaubst ein Talent müsse etwas völlig Herausragendes sein. Nehmen wir das Beispiel einer wunderschönen Stimme. Aber ist das ein Talent? Nein, noch nicht, erst wenn jemand mit einer schönen Stimme auch Gesangsunterricht nimmt, immer wieder trainiert, dann kann es sein Talent werden. Bis dahin ist eine Gabe, ein Geschenk, welches geschliffen du geformt werden darf. Weil Du die Routinen schon hunderttausendmal erledigt hast, sind sie längst zu Deinem Talent geworden. Das gilt es zu erkennen.

Denn es ist nicht in Deinem Bewusstsein abrufbereit.

Der Königsweg wäre jetzt der Abgleich Deiner Stärke mit Deinen Werten. Frage Dich warum Dir kreative Lösungen z.B. wichtig sind. Warum Du keine stringenten Vorgaben und Regeln magst, sondern lieber um die Ecke denkst. So kommst Du Deiner Leidenschaft auf die Spur.

Aber achte auf die Emotionen, die dabei in Dir hochkommen, denn nicht alles was Dir leicht fällt, machst Du auch zwangsläufig gerne. Ich  kann zum Beispiel sehr gut und schnell Ordnung schaffen, das mache ich aber nicht gerne, es ist nur deshalb für mich so wichtig und elementar, weil ich in Unordnung nicht kreativ sein kann und schnell bin ich darin geworden, damit ich mehr Zeit für die Dinge habe, die mir wichtiger sind.

Um es auf den Punkt zu bringen

Wenn Deine Stärken mit Deinen Werten übereinstimmen und an positive Emotionen gekoppelt sind, dann und erst dann lohnt es sich, diese mit all Deiner Energie aufzuladen und daraus Dein Wachstumspotential zu entfalten. Denn hier liegt das, was Du wirklich liebst, mit Freude machst und auch immer wieder machen möchtest.

Jetzt, da Du Deine Stärke(n) analysiert hast, kannst Du daraus eine glasklare Botschaft formulieren, weil genau dieses Bewusstsein Deiner Stärken ein erfolgreiches Selbstmarketing möglich macht.

 

Und wenn Dir das schwer fällt, dann kannst Du mich einfach buchen, wir finden DEINE Botschaft. Schreibe mich an unter e.dola@gmx.de und gönne Dir eine Stunde der Klarheit (119,-) und dann kreieren wir Deine Stärke, so dass sie endlich in die Welt kann. Nicht ohne Grund bin ich ein Mindset-Ninja und Potential-Profiler 😉

Um Dein Mindset einzustimmen, kannst Du auch gerne an der Mindset-Ninja-Flow-Challenge teilnehmen, die am 06.11.17 startet. Hier geht´s zur Anmeldung, natürlich ist die komplette Challenge mit 20 Experten, Mentoren, Fachfrauen und Männern, Unternehmerinnen und Unternehmern GRATIS.

Möchtest Du jetzt durchstarten, den A… hochkriegen und Dein Ding endlich durchziehen? Oder Du möchtest erst einmal nur mein Freebie, hier findest Du wertvolle Inputs, die Dich online und offline weiterbringen. Es gibt auch immer wieder mal neue Freebies. Schau gern des Öfteren vorbei. Freu mich auf Dich.

Oder wenn Du keine Freebies und/oder Newsletter magst, dann komm gerne hier in meine Facebook-Gruppe, zu den Menschen,  die ebenfalls ernsthaft an ihrem Mindset arbeiten und sich zudem noch  gegenseitig unterstützen mit Herzblut, Leidenschaft, wahnsinnig viel Engagement und Humor.


Ninjagruß

Elke Dola ist ein Mindset-Ninja für Körpersprache und Gesichterlesen, Potential-Profiler, Referentin für Kommunikation und Ausstrahlung, gepr. psych. Beraterin/Coach (Dr. Migge), Wirksamkeitstrainerin, Dozentin, Trainerin, Speaker und zert. Referentin Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit (DAPR), Inhaberin der Onlineakademie Akademiedigital, Texterin für Homepages, Firmenphilosophien, sie schreibt Kolumnen im Onlinemagazin Mission Herzensprojekte von Bettina Schott und Bewerbungsschreiberin, Nougatesserin und Motorradfahrerin, Freigeist und Klartextsprecherin, Bloggerin und Gruppeninhaberin der Mindset-Ninjas auf Facebook

Das ist doch nichts Besonderes, das kann doch jeder
Markiert in:                         

Ein Gedanke zu „Das ist doch nichts Besonderes, das kann doch jeder

  • 10. November 2017 um 16:38
    Permalink

    Da sprichst Du was Wahres aus! Oftmals erkennt man seine eigenen Talenter gar nicht, sie fallen erst durch den Vergleich oder auch durch die Kommentare der anderen auf. Drum sollte man immer gut zuhören 🙂 und dann in Ruhe entscheiden, ob man dieses Talent zur Hochblüte bringen möchte. oder eben nicht (wie in Deinem Fall das Ordnung machen)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.